BEIRUT (Reuters) – Demonstranten im Libanon haben am Sonntag die Straßen überflutet und den Druck auf Ministerpräsident Saad al-Hariri als selbst gesetzte Frist gehalten, um ein Paket dringend notwendiger Reformen für die bröckelnde Wirtschaft des Landes zu liefern.

Demonstranten tragen Nationalflaggen während einer regierungsfeindlichen Protestaktion in der Innenstadt von Beirut, Libanon 20. Oktober 2019. REUTERS/Ali Hashisho

Regierungsfeindliche Proteste, die das Land seit Donnerstag heimsuchen, haben alle Teile der libanesischen Gesellschaft in einem ungewöhnlich vereinten Aufruf zum Sturz einer politischen Elite zusammengezogen, die Demonstranten dafür verantwortlich machen, dass sie die Wirtschaft in die Krise gestürzt hat.

Am Sonntag verstopften Demonstranten straßenweise im ganzen Land für einen vierten Tag mit Märschen, die an Festivals im Freien erinnerten. Lautsprecher skandierten nationalistische Musik, als energiegeladene Demonstranten Rufe nach dem Sturz der Regierung skandierten.

“Ich habe nicht erwartet, dass sich Die Menschen aus dem Norden, Süden und Beirut zusammentun und sich mögen. Die Proteste haben alle zusammengebracht, und das hat es noch nie gegeben”, sagte Sahar Younis, ein 32-jähriger Arbeiter einer Nichtregierungsorganisation.

Hariri, der eine Koalitionsregierung führt, die von sektiererischen und politischen Rivalitäten geprägt ist, gab seinen fehdenden Partnern am Freitag eine 72-Stündige Frist, um Reformen zuzustimmen, die die Wirtschaftskrise abwenden könnten, und deutete an, dass er andernfalls zurücktreten könnte.

Er warf seinen Rivalen vor, Haushaltsmaßnahmen zu behindern, die 11 Milliarden Dollar an westlichen Geberzusagen freisetzen und dazu beitragen könnten, den wirtschaftlichen Zusammenbruch abzuwenden.

Aus Regierungskreisen verlautete, Hariri warte darauf, dass seine Koalition mit den wirtschaftlichen Vorschlägen ins Boot geholt werde, die Steuern auf Banken und die Umsetzung eines Plans innerhalb eines Monats zur Sanierung des kostspieligen und bröckelnden staatlichen Stromversorgers des Landes beinhalten.

Die Reform des verschwenderischen Stromsektors des Landes ist der Schlüssel für potenzielle Investoren und Geber, die ihn als eine der größten Belastungen für die erschöpften Finanzen des Landes betrachten.

Der Druck auf Hariri wächst, als ein wachsender Chor von Stimmen, von Gewerkschaftsführern bis zu Politikern, sich den Forderungen der Bevölkerung nach einem Rücktritt seiner Regierung anschließt. Die Partei der maronitischen Christlichen Libanesischen Streitkräfte erklärte am späten Samstag, ihre vier Minister würden sich aus der Regierung zurückziehen.

Wenn Hariri, ein sunnitischer Muslim, der traditionell vom Westen und den sunnitischen arabischen Verbündeten am Golf unterstützt wird, zurücktritt, wäre es für die verschiedenen Parteien, die die Regierungskoalition bilden, schwieriger, ein neues Kabinett zu bilden.

Ein neues Kabinett würde wahrscheinlich auch die vom Iran unterstützte Hisbollah und ihre Verbündeten stärker unter Kontrolle bringen, ein Wandel, der es internationalen Gebern oder arabischen Golfstaaten, die im Widerspruch zum Iran stehen, nahezu unmöglich machen würde, Hilfe oder Investitionen anzubieten.

Die Beendigung der grassierenden Korruption ist eine zentrale Forderung der Demonstranten, die sagen, dass die Führer des Landes ihre Positionen genutzt haben, um sich jahrzehntelang durch günstige Deals und Schmiergelder zu bereichern.

“Alle Führer sollten unter Hausarrest gestellt werden und zur Rechenschaft gezogen werden, um das Geld zurückzugeben, das sie dem Staat gestohlen haben, damit der Libanon wieder auf die Beine kommen kann”, sagte Antoine Zahli, 43, ein Apotheker, der unter den Demonstranten in der Innenstadt von Beirut war.

Charbel Antoun, ein 17-jähriger Student, fügte hinzu: “Wir wollen im Libanon bleiben, um unsere Zukunft aufzubauen, aber wenn diese korrupten Politiker hier bleiben, welche Zukunft bleibt uns?”

UNTERSTÜTZUNG DER HISBOLLAH

Hisbollah-Führer Sayyed Hassan Nasrallah hat das Gewicht seiner mächtigen schiitischen Gruppe hinter die gegenwärtige Regierung geworfen und gesagt, die tiefe Wirtschaftskrise des Landes bedeute, dass kostbare Zeit nicht verschwendet werden dürfe, um eine neue zu bilden.

Nasrallah sagte am Samstag, dass die Erhebung von mehr Steuern für die Menschen zu einer “Explosion” der Unruhen führen könnte und warnte vor der Gefahr eines Bankrotts und einer Währungsabwertung, sollte die Regierung keine Lösungen finden.

Ohne einen Schub an ausländischer Finanzierung steht der Libanon vor düsteren wirtschaftlichen Aussichten. Beamte und Ökonomen prognostizieren auch eine Währungsabwertung oder einen Schuldenausfall innerhalb von Monaten, wenn sie ihre Finanzen nicht sicher stellt.

Diashow (14 Bilder)

Der IWF hat letzte Woche erklärt, dass die Krise im Libanon harte Sparmaßnahmen wie Steuererhöhungen und Abgaben auf Treibstoff erfordert, Schritte, die die Politiker des Landes öffentlich geschworen haben, nicht zu ergreifen.

Die zunehmenden Unruhen wurden zum Teil durch eine vorgeschlagene Gebühr für WhatsApp-Anrufe ausgelöst, eine Maßnahme, die schnell abgeschafft wurde, aber dies wurde von vielen als der jüngste Versuch der Regierung angesehen, die Bürger, die wenig Gegenleistung vom Staat erhielten, unter Druck zu setzen.

Die libanesische Wirtschaft verzeichnete im vergangenen Jahr nur ein Wachstum von 0,3 Prozent. Der IWF erklärte, die Reformen seien notwendig, um ein explodierendes Defizit und eine Staatsverschuldung einzudämmen, von der er prognostiziert, dass sie bis zum Jahresende 155 Prozent des BIP erreichen wird, eine der höchsten der Welt.

Reportage von Eric Knecht und Suleiman Al-Khalidi Schnitt von Samia Nakhoul, Frances Kerry, Kirsten Donovan